Schafskäse

Meine Schafskäsemischung besteht im Grundsatz immer aus Knoblauch, Thymian, Rosmarin, Oregano und verschiedenen Paprikasorten.

Diese Basis hab ich dann noch variiert.

  • Ulrikes Schafskäsemischung mit mehr Knoblauchpulver. Für die Menschen, die frischen Knoblauch nicht gut vertragen. Diese können den dann weglassen.
  • Schafskäse mit Tomate – hier wurde die Basismischung verfeinert mit wunderbar aromatischen Tomatenpulver, das ich selbst herstelle.

Für 200 g eingelegten Schafskäse wird ein Teelöffel der Gewürzmischung mit 5 EL Olivenöl und evtl. einer frisch gepressten Knoblauchzehe vermischt. Darin wird der gewürfelte Schafskäse eingelegt.

Ideal ist es, diesen einen oder zwei Tage ziehen zu lassen. Er kann aber auch direkt verzehrt werden. Wichtig ist nur, dass der Schafskäse nicht kühlschrankkalt serviert wird sondern Zimmertemperatur hat.

Guten Appetit!